zum Inhalt

Du bist hier: Spiritualität > Blog 'Hier und jetzt und … > Die richtige Ordnung

Blog 'Hier und jetzt und mit allen: Spiritualität'

« zur Übersicht

Die richtige Ordnung (24.02.2021)

Ich habe immer versucht, in den Dingen der Welt Ordnung zu schaffen. Nun habe ich gelernt, dass ich nur in meinem Geist Ordnung schaffen muss und dann ordnen sich die Dinge der Welt mit Leichtigkeit, teilweise sogar von allein. Und was ist die richtige Ordnung in meinem Geist? GOTT und seine Liebe an die erste Stelle zu setzen.

Jesus Christus spricht: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch alles andere zufallen. Die Bibel, Mt 6,33

Das bedeutet:

  • Mische dich nicht in dein Leben ein.
  • Wisse nicht mehr selber, was gut und was richtig ist, wie etwas sein sollte und wie etwas keinesfalls sein darf.
  • Lass dich führen.
  • Vertraue Gott, vertraue dem Leben und lass dein Leben geschehen.
  • Geh nicht mehr in Widerstand zu dem, was geschieht.

Es wird um so vieles leichter!

Unser Job ist nicht, im Außen was zu ändern. Unser Job ist, wie  wir darauf reagieren. Wenn du magst, höre hier von Eckhart Tolle: Unsere einzige Verantwortung ist unser Geisteszustand.

Werde sanftmütig. Mach dir das Leben nicht mehr zum Feind.

Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Die Bibel, Mt 5,5

Wenn du sanftmütig wirst, spürst Du endlich die sanfte, liebevolle Führung, die schon die ganze Zeit bei dir war. Du wirst staunen. Dein Leben entfaltet sich perfekt und viel inspirierender, als Du selber es Dir hättest ausdenken können. Lass dich überraschen!


Christiane Schenke im September 2020

Eine Kommentarfunktion gibt es hier nicht, aber schreib mir gerne eine E-Mail, wenn Du Dich zu diesem Thema mit mir austauschen möchtest.

« zur Übersicht