zum Inhalt

Du bist hier: Links > Spiritualität und mehr

Links zu Spiritualität und mehr

Eine universelle Theologie ist unmöglich, aber eine universelle Erfahrung ist nicht nur möglich, sondern nötig."Ein Kurs in Wundern", Vorwort, Greuthof-Verlag

Universelle Erfahrung des Seins im Jetzt

Eckhart Tolle ist ein überkonfessioneller Weisheitslehrer. Sein Thema ist das Jetzt als Tor zu einem neuen Bewußtsein. Ich habe von ihm "Eine neue Erde" und "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart" als Hörbücher vor einigen Jahren "hoch und runter gehört". Es geht darum, die Ebene des Denkers hinter sich zu lassen und in sich selbst eine tiefere Dimension zu erkennen und zu erfahren. Er zitiert in og. Hörbüchern auch aus verschiedenen Religionen und Weisheitslehren, vor allem aus den mystischen Strömungen der Religionen. Durch Zitate wurde ich auf "Ein Kurs in Wundern" aufmerksam und setzte meine Forschungen dort fort, um noch mehr in die Erfahrung zu kommen.

Eckhart Tolle: youtube.com/results?search_query=Eckhart+Tolle


Der Christ der Zukunft wird ein Mystiker sein, ... oder er wird nicht mehr sein!Karl Rahner

Mystik

Prof. Dr. Sabine Bobert ist Professorin für Praktische Theologie an der Uni Kiel. Sie ist über Reduktion im Alltag und das Anwenden der Praktiken der Alten Mönche (wie z.B. durch Mantren) ganz praktisch in die mystische Erfahrung gekommen und schildert dies sehr originell und ehrlich in ihrem Videos auf ihrem YouTube-Kanal "Mystik und Coaching": youtube.com/channel/UCBnXqkJcTXrFrbPOe3VQN1g.
Website von Dr. Sabine Bobert: www.mystik-und-coaching.de

Ihre Schilderungen decken sich mit der Erfahrung, die ich mit "Ein Kurs in Wundern" machen kann, so dass ich den Kurs als praktischen Weg in die Mystik betrachte, obwohl das Wort Mystik dort mit keinem Wort erwähnt wird.


Platonisches Christentum

Prof. Dr. theol. Enno Edzard Popkes ist Professor für Geschichte und Archäologie des frühen Christentums und seiner Umwelt an der Uni Kiel. Bücher, die ich von ihm gelesen habe:
"Platonisches Christentum – Historische und methodische Grundlagen" sowie "Jesus als Begründer eines platonischen Christentums" – Die Botschaft des Thomasevangeliums".
Zum Thomasevangelium habe ich einen Vortrag von ihm in der Halleschen Paususgemeinde gehört. Seine Forschungsergebnisse zum Thomasevangelium decken sich mit der Erfahrung, die ich durch das Studium von "Ein Kurs in Wundern" machen kann.
YouTube-Videos von Prof. Dr. theol. Enno Edzard Popkes: youtube.com/results?search_query=Enno+Popkes


Nahtoderfahrungen, Thanatologie

Nahtod-Berichte decken sich mit der Erfahrung, die ich durch das Studium von "Ein Kurs in Wundern" machen kann. Ich habe unzählige Nahtod-Berichte von Menschen angehört, die auf folgenden YouTube-Kanälen bereitgestellt werden:

Die Kieler Akademie für Thanatologie mit Prof. Dr. theol. Enno Edzard Popkes hat sich die Erforschung des Phänomens Tod und den damit in Beziehung stehenden Themen zur Aufgabe gemacht und stellt dazu eine Plattform bereit.
Youtube-Kanal der Kieler Akademie für Thanatologie: youtube.com/channel/UCUkNCJ8aDjmkrl80JYb_amQ


Joel S. Goldsmith und "Der unendliche Weg"

Joel S. Goldsmith (1892-1964), in New York geboren, war einer der führenden Mystiker des 20. Jahrhunderts. Es gibt Lesungen aus seinen Büchern (eigentlich sind die Bücher Extrakte seiner Vorträge) auf dem Youtube-Kanal von Michael Hozzel. Einige seiner Bücher sowie seine Biografie habe ich mit großem Gewinn gelesen. Seine Mystik deckt sich mit der Erfahrung, zu der man durch "Ein Kurs in Wundern" vordringt. Kenneth Wapnick erwähnt den Namen Joel S. Goldsmith in einem seiner Bücher, so bin ich auf diesen modernen Mystiker aufmerksam geworden.


Nondualität und Ichlosigkeit

Ich fand Prof. Dr. Peter Pfrommer und seine Bücher und Angebote zum Thema Ichlosigkeit bei der Suche nach Nondualität. Ich habe von ihm gelesen "Die Entdeckung der Ichlosigkeit – Ein Streifzug durch Sein und Nichtsein".


Sydney Banks "Die drei Prinzipien"

Hier geht es, wie auch in "Ein Kurs in Wundern", darum, wie unsere Wahrnehmung entsteht und warum alles nur Gedanken sind, die wir nicht glauben müssen. Hinter den Wolken ist immer die Sonne; hinter unseren Gedanken ist immer das Wohlsein, die gesunde Verfassung.

Das Buch, das ich mit großem Gewinn zu den drei Prinzipien gelesen habe, heisst "Das hätte uns Jemand sagen sollen" von Jack Pransky. Es wurde von Katja Symons ins Deutsche übersetzt.