zum Inhalt

Du bist hier: Vom Leben > Kochen > Vegane Eiweißquellen

Meine Erfahrungen mit veganen Eiweißquellen

zurück

Tempeh

Tempeh kennen die Wenigsten. Und wenn doch, können sie nicht viel damit anfangen. Es gibt ihn im Biomarkt am Reileck (nur manchmal? www.biomarkt-halle.de) und im La-Karot (www.lakarot.de). Er ist weiß, weich, hat eine körnige Struktur und man schmeckt, dass er aus fermentierten Sojabohnen besteht. Es stellt sich also die Frage, wozu er passt. Ich habe es probiert und festgestellt: der leicht säuerliche Geschmack macht sich gut an einer veganen Linsensuppe!
www.pflaumbaumlaube.de/linsensuppe-tempeh

 

Christiane Schenke im September 2020

Eine Kommentarfunktion gibt es hier nicht, aber schreib mir gerne eine E-Mail, wenn Du Dich zu diesem Thema mit mir austauschen möchtest.

zurück