zum Inhalt

Du bist hier: Vom Leben > Kochen > Rezepte

vegetarisch und vegan kochen - selbst erfundene Rezepte und Kochideen

zurück

Herzhafte Linsenplätzchen mit Kokos (vegan)

Herzhafter Fingerfood, exotisch, süß-scharf

Zutaten:
Rote Linsen, Rosinen, indische Gewürze, Gemüsebrühe, Salz, scharfe Salsa-Paste (z.B. SALSA PICANTE von EL PUENTE aus dem Weltladen), Kokosraspel aus dem Weltladen, Hefewürzpaste Vitam R aus dem Reformhaus, gemahlene Nüsse oder Mandeln

Zubereitung:
Die Linsen in Gemüsebrühe weich kochen. Die kleinen roten Linsen braucht man nach meiner Erfahrung vorher nicht vorquellen zu lassen. Solange auf kleiner Flamme köcheln, bis sie ausgequollen sind. Häufig umrühren, damit es nicht anbrennt.

Die Rosinen in Wasser einweichen und zum Ende der Quellzeit mit in den Linsenbrei geben.

Die indischen Gewürze im Mörser zerstossen. Wie in der indischen Küche üblich, die Gewürze in einer Pfanne pur oder mit wenig Fett vorsichtig kurz anrösten.
Ich habe folgende Gewürze verwendet, die ich gerade im Haus hatte:

Den Linsenbrei mit den indischen Gewürzen, Salz, Vitam R, scharfem Salsa (nicht zuviel!) und gemahlenen Nüssen mit dem Purierstab zu einem einheitlichen Brei verarbeiten. Dieser könnte in diesem Stadium als leckerer Brotaufstrich in den Kühlschrank wandern.

Da ich aber Fingerfood für den Garten brauche, verarbeite ich diesen Brei als Platzchen weiter. Ich forme daraus Kugeln, wälze sie in Kokosraspel und trockne sie ca. 1 Stunde bei 100 Grad Umluft im Backofen.

 

Christiane Schenke im September 2020

Eine Kommentarfunktion gibt es hier nicht, aber schreib mir gerne eine E-Mail, wenn Du Dich zu diesem Thema mit mir austauschen möchtest.

zurück