zum Inhalt

Du bist hier: Spiritualität > Blog > Sehen lernen

Blog 'Hier und jetzt und mit allen: Spiritualität'

« zur Übersicht

Sehen lernen (14.02.2019)

Der Kurs in Wundern lehrt mich mit seinen Lektionen:
Die Welt ist dazu gemacht, dass ich GOTT nicht sehe.

Es ist sogar noch konkreter, wenn es auch ziemlich herausfordernd klingt, die Tatsache anzunehmen. Wenn ich mich aber im Alltag beobachte, ist das so:
Ich selbst mache die Welt dazu, dass ich GOTT nicht sehe.

Und das lehre und lerne ich jeden Tag, solange bis ich mich jeden Moment anders entscheide.

Wie mache ich die Trennung von GOTT für mich (und meine Umwelt, Mitmenschen, Brüder) wirklich? Wie verhindere ich das Sehen der wirklichen Welt, die Schau?

  • Durch das "Sehen mit des Körpers Augen", also mit dem Ego
  • Mit jeder Vereinnahmung durch die Welt und deren Gedanken, die meiner Wahrnehmung, meiner Sicht zugrunde liegen
  • Mit jedem Urteil oder leidvollen Gedanken in meinem Geist
  • Mit jedem Eingehen auf leidvolle, urteilende Gedanken, die mein Bruder äußert
  • Mit jedem Rechthabenwollen, statt mich selbst in meinem Geist zu berichtigen

Wie heile ich mich und die Welt? Wie hebe ich die Trennung von GOTT auf? Wie gelange ich zur Schau (Sehen mit dem Heiligen Geist)?

  • Gib Deine kleine Bereitwilligkeit, jede Sekunde neu zu wählen
  • Erkenne, dass alle weltlichen Dinge und Gedanken nicht wichtig sind (auch wenn der Alltag dir jede Sekunde was anderes suggerieren will)
  • Berichtige alles in Deinem Geist
  • Teile nur Gedanken, die deinen Bruder oder besser noch, alle deine Brüder, glücklich machen

Inspiriert durch die Lektionen von "Ein Kurs in Wundern", Greuthof-Verlag


Hinweis: Die hier enthaltenen Gedanken zu „Ein Kurs in Wundern“ stellen die persönliche Meinung und das persönliche Verständnis von Christiane Schenke dar und nicht die der Inhaber der Rechte für Ein Kurs in Wundern. Ein Kurs in Wundern erscheint im Greuthof Verlag und ist markenrechtlich geschützt von der Foundation For Inner Peace, USA.

« zur Übersicht