zum Inhalt

Die Pflaumbaumlaube

Private Homepage von Christiane Schenke

Du bist hier: > Home > Spiritualität > Der innere Frieden

Blog 'Hier und jetzt und mit allen: Spiritualität'

« zur Übersicht

Der innere Frieden

(veröffentlicht am 26.04.2020)

What wolud you do for peace?
What wolud you do for peace? |

Mit dem spirituellen Werk „Ein Kurs in Wundern“ habe ich einen Schlüssel in der Hand zum Inneren Frieden. Einen Frieden, der keinen Raum mehr für Unfrieden läßt. Du spürst das sofort im Form einer tiefen Ruhe und Stille. Innerer Frieden ist ein offener Raum für Achtsamkeit, Liebe, Freude und Glück.

Im Unterschied zu diesem wunderbaren erfüllenden Frieden empfinde ich den zuweilen die Herrschaft an sich reißenden Autopiloten (meinem Ego-Denksystem) als überaus schmerzhaft, aufwühlend und leidvoll. Früher hielt ich solche Situationen des "Hochkochens" für unvermeidbar. Daran glaube ich nicht mehr, wenn das auch nicht heisst, dass es sich nicht mehr ereignen würde.

Der Autopilot (mein Ego) nutzt zum Beispiel die Gelegenheit, wenn ich mich zu sehr verausgabt habe, so dass mein Focus von etwas Äußerem mitgerissen wird. Es kann auch bei Phasen geistiger Anspannung passieren. Das Denksystem ist so beansprucht damit, sich zu konzentieren, dass der Verstand die Oberhand bekommt und völlig überreizt reagiert. Dann sieht die Welt nach Angriff und Verteidigung aus. Aber das ist nicht die Wahrheit!

Zum Glück darf ich diesen Frieden, der höher ist als alle Vernunft, immer öfter erfahren und ihm Raum geben. Er ist gewiß. Ich habe mich nur einen Moment vergessen und mich mitreißen lassen.

Darum übe ich das jeden Tag und gehe immer öfter nach innen, in die Stille, zur Gewißheit dieses Friedens. Diesen Frieden kann ich nicht erkämpfen – Kampf für den Frieden ist nicht das angemessene Mittel. Lege den Kampf, das Konzept von Angriff und Verteidigung, ganz weg! Sei ein leeres Gefäß, das sich mit Frieden füllen kann! Der Frieden ist überall und umgibt dich. Lasse ihn einfließen und du wirst überfließen und Frieden und Ruhe von innen nach außen bringen in die Welt. Welche Erleichterung!

« zur Übersicht