zum Inhalt

Die Pflaumbaumlaube

Private Homepage von Christiane Schenke

Sie sind hier: > Home > Vom Leben und Arbeiten > ...'aus dem Häuschen sein'

Blog 'Vom Leben und Arbeiten'

« zur Übersicht

...'aus dem Häuschen sein'

(veröffentlicht am 08.02.2014)

umgestossenes Häuschen im Aquarium, aufgeregte Fische
umgestossenes Häuschen im Aquarium, aufgeregte Fische |

Als heute morgen mein Blick ins Aquarium fiel, merkte ich, dass meine beiden Prachtschmerlen TOTAL AUS DEM HÄUSCHEN waren. Aufgeregt schwammen sie umher. Und das zu Recht! Hatte doch mein großer Fisch namens Ragnar IHR HÄUSSCHEN UMGEWORFEN!

Woher kommt die Redewendung "aus dem Häuschen sein"? Meine Eltern gebrauchten sie häufig, wenn wir Kinder mal wieder TOTAL AUFGEREGT, AUFGEKRATZT, AUSGELASSEN, ÜBERDREHT und dadurch verständlicherweise extrem ANSTRENGEND waren.

Nun will ich die Herkunft der Redeneart wissen und bemühe das Internet. 

Eine mögliche Erklärung finde ich hier: "Das Haus ist die irdische Heimat der Seele, so dass ein ekstatischer Zustand mit dem Heraustreten aus diesem Haus (scherzhaft Häuschen) verglichen werden kann." (Quelle: www.redensarten-index.de)

In diversen Foren las ich die Meinungen der Nutzer im Sinne von "vor Freude total aufgeregt sein". Das kannte ich ja schon...

Und in diesem schönen Blog erfahre ich, dass es bedeutet, "beim Erhalt einer guten Nachricht vors Haus hinauslaufen um anderen davon zu erzählen".

Meine beiden Prachtschmerlen haben zumindest allen Grund dazu, aufgeregt herumzuschwimmen, denn ihr Häuschen gibt ihnen Schutz und Sicherheit. Nun will ich sie nicht länger "auf die Folter spannen" und eile zum Aquarium, um ihr Häuschen wieder aufzustellen!


« zur Übersicht

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden