zum Inhalt

Die Pflaumbaumlaube

Private Homepage von Christiane Schenke

Sie sind hier: > Home > Vegetarisch kochen > Rezepte > Mock Duck (vegetarische Ente)

vegetarisch und vegan kochen - selbst erfundene Rezepte und Kochideen

zurück

Weihnachtsessen: Mock Duck (vegetarische Ente)

Nun bin ich schon so viele Jahre Vegetarierin, aber erst 2013 habe ich Mock Duck entdeckt. Mock Duck ist vegetarische Ente in Büchsen, ein asiatischer Klassiker. In dem Büchlein "Das Seitan-Kochbuch - Gemüse ist mein Fleisch" wurde davon geschwärmt. Sollte das wirklich stimmen, dass man diese Büchsen in jedem Asia-Markt bekommt? In der Tat, bei uns am Reileck standen sie! In der Version Ente (Mock Duck) und in der Version Huhn (Moch Chicken). Wie oft war ich da schon drin und hatte sie nicht wahrgenommen!

Kann man dem Produkt wirklich trauen? Recherchen im Internet förderten mein Vertrauen, zum Beispiel hier und hier.

Unser Weihnachtsessen ist super geworden, ein richtiger Klassiker mit Rotkraut und Klößen!

Ich habe die Seitan-Stücke zuerst aus der Büchse genommen und im Sieb gut abtropfen gelassen. Dann habe ich sie klein geschnitten und lange scharf gebraten, bis sie knusprig waren. Dann habe ich sie über Nacht in einer kräftigen gewürzten, ölhaltigen Marinade im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag habe ich eine leckere braune, fleischlose Sauce gezaubert. In die kamen die marinierten Stücke rein. Da echte Ente ja bekanntlich nicht ganz fettarm ist, kam noch ein Klecks Vegi-Schmalz mit in die Sauce. Wunderbar!

Mit "Brauner Sauce" von Tartex oder einem ähnlichen Produkt aus dem Reformhaus gelingt die braune vegetarische / vegane Sauce noch schneller und einfacher.

Man kann die Sauce auch mit Soja Cuisine oder Saurer Sahne verfeinern. Wenn Sie dann zu hell ist, gib einfach ein paar wenige Tropfen Zuckerkulör dazu, der färbt sie wieder richtig schön braun...

Und man kann ebenfalls eine Gulaschsuppe für eine Party draus machen. Einfach noch ein paar feingeschnittene Gürkchen rein, ein paar Pilze, wer mag, vorgekochte Maronen oder rote Kidneybohnen...
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt...

 

 

Klick auf das Bild, um es zu vergrößern.
Blättern mit Klick in den linken und rechten Bildrand des großen Bildes

 

zurück

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden