zum Inhalt

Die Pflaumbaumlaube

Private Homepage von Christiane Schenke

Sie sind hier: > Home > Spiritualität > Mit beiden Beinen im Leben stehen, aber das Herz und die Gedanken am Himmel ausrichten

Blog 'Hier und jetzt und mit allen: Spiritualität'

« zur Übersicht

Mit beiden Beinen im Leben stehen, aber das Herz und die Gedanken am Himmel ausrichten

(veröffentlicht am 27.02.2019)

Ich bin nicht hier, ich bin in einer anderen Welt. Das bedeutet weder, dass ich verrückt oder abgehoben, noch, dass ich weltfremd oder alltagsuntauglich geworden bin. Es bedeutet nur, dass ich eine andere Quelle wähle. Mit dieser anderen Quelle kann ich weiter in dieser Welt leben, aber im Bewusstsein der wirklichen Welt; also in Frieden.

Die Realität für mich ist Gottes Welt und nicht das, was das ich hier zu erleben scheine.

Keine Sorge, ich stehe mehr mit beiden Beinen im Leben als jemals zuvor und bin resilienter als jemals zuvor. Dennoch bin ich (noch) auf dem Weg. Es klappt immer öfter, im friedlichen Gewahrsein angesichts aller äußerlichen Verrücktheiten zu bleiben. Mein Ego würde sich daran abarbeiten. Mein wahres Selbst hat keinen Grund dazu, es weilt in Frieden und kann Frieden auf allem ruhen lassen.

Es braucht halt ständige Bereitwilligkeit, es anders sehen zu wollen und dazu jede Menge Wach-Sein und Geduld.


« zur Übersicht

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden